FREIE PLÄTZE: 1 freier Platz ab August 2022

Pädagogisches Konzept

Spielgegenstände

Kinder möchten die Welt als ihre Umwelt er- und begreifen. Sie wollen sich mit dem ganzen Körper bewegen, mit Händen und Füßen tätig sein und mit all ihren Sinnen erleben. Der meiste Teil an Spielsachen in unserem Haushalt ist daher aus Naturmaterialien wie Holz, Wolle oder Filz. Wir haben vieles zum Spielen, was die Kinder selbst in der Natur finden, wie Äste, Kastanien, oder Körbe mit Nüssen. Dieses 'Zeug zum Spielen' lässt viel Raum für Fantasie und fördert die Kreativität der Kinder. 

Mit einem Körbchen Nüsse kann der Kaufladen bestückt, die Puppe gefüttert oder man selbst zum Eichhörnchen, das man zuvor im Garten gesehen hat, werden. Selbstverständlich achte ich darauf, das die verwendeten Gegenstände zum Alter Ihres Kindes passen und nicht verschluckbar sind. Unser Haus erlaubt es, dass die Kinder während des Freispiels vieles umgestalten und das Mobiliar (Spielständer, Tische, Stühle) in ihr Spiel einbeziehen dürfen. Eine gebaute Höhle darf dabei auch gerne mal bis zum nächsten Tag stehen bleiben, um das Spiel fortzusetzen.

Ich lasse den Kindern viel Raum für eigene Phantasie und Gestaltung, aber auch Platz für Ruhe und Verschnaufpausen. Lesen und Bilderbücher anschauen oder das Malen mit Wachsmalstiften gehört bei uns jeden Tag dazu. Hierfür stehen den Kindern eine große Auswahl an Büchern und Bastelmaterialien, je nach Alter und Interessen, zur Verfügung.



Ernährung

Wir legen auch als Familie Wert auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Zu erfahren wo unser Essen herkommt, wie es wächst und gedeiht und wie es zubereitet wird ist für uns ein grundlegendes Prinzip von Ernährung. Die Kinder werden z.B. aktiv bei der Zubereitung des Essens oder der Gestaltung des Speiseplans beteiligt. Erfahrungsgemäß fördert diese Beteiligung das Interesse der Kinder auch ihnen unbekannte Gerichte zu probieren und sich auf Neues einzulassen. 

Ein gesundes Frühstück mit Brot, Obst und Rohkost wird reihum von den Kindern für die ganze Gruppe mitgebracht. Jedes Kind hat dazu einen festen Tag. 

Das Mittagessen wird von mir während des Mittagsschlafs zubereitet. Hierzu berechne ich ein Essensgeld, das monatlich von Ihnen zu entrichten ist.

Kleine Gruppe

Ein entscheidender Vorteil der Kindertagespflege liegt in der überschaubaren Gruppengröße. Das eröffnet mir die Möglichkeit, eine intensive Bindung zu den einzelnen Kindern aufzubauen und sie individuell zu fördern. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Altersmischung, die sowohl kleineren als auch größeren Kindern zugute kommt.

Die Kleinen lernen von den Älteren durch Nachahmung, während die Großen eine Vorbildfunktion einnehmen und erfahren, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Die soziale Kompetenz der Kinder wird gefördert, da sie spielerisch lernen, Rücksicht auf andere zu nehmen und zudem verschiedene Rollen ausfüllen können. Neben einem gesunden Durchsetzungsvermögen lernen die Kinder, Verständnis füreinander aufzubringen.

Spiel, Kreativität und Musik

In meiner Kindertagespflege steht das kreative Freispiel im Zentrum der täglichen Aktivitäten. Hochwertige Spielmaterialien und eine liebevolle, harmonische und anregende Umgebung helfen den Kindern immer wieder neue Sinneserfahrungen zu machen.  Neben der Beschäftigung in den Räumen der Kindertagespflege schließt das natürlich auch Ausflüge ins Freie ein. In unserem Spielgarten gewinnen die Kinder beim Klettern, Rennen, Schaukeln oder Balancieren an Selbstvertrauen und einer gesunden Motorik.

Ich helfe Ihrem Kind dabei, überall etwas Besonderes zu entdecken und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. In der Natur finden sich überall Materialien zum Basteln und Spielen. Das Wichtigste ist dabei, dass Ihr Kind stets Freude an den Aktivitäten empfindet. Es lernt aus dem Spaß heraus, durch kreative Spiele für alle Sinne, zu denen neben dem Basteln mit verschiedenen Materialien auch Experimente mit Farben oder das Kennenlernen von Musikinstrumenten zählen.

Überhaupt ist Musik ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Gemeinsam und wiederholt gesungene Lieder helfen dabei, den Wortschatz zu erweitern. Instrumenten durch Neugier und Ausprobieren Töne zu entlocken, sorgt immer für fröhliche Gesichter. Eine musikalische Erziehung fördert aber nicht nur die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes, auch das Rhythmusgefühl und die Merkfähigkeit werden entscheidend gestärkt.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung erfolgt nach dem „Berliner Konzept“, d.h. Sie als Eltern und ich als Tagesmutter begleiten das Kind in der Kennenlernphase gemeinsam. In der Regel dauert der Start in diesen neuen Lebensabschnitt 2-3 Wochen, kann je nach Kind und Alter aber auch länger oder kürzer sein. Bitte bedenken Sie, je kleiner das Kind bei der Eingewöhnung ist, umso mehr Zeit wird es brauchen sich an die neue Situation zu gewöhnen. Planen Sie dies bitte mit ein, wenn Sie beispielsweise nach der Eingewöhnung Ihre Arbeitsstelle oder eine Ausbildung antreten.

Rhytmischer Tagesablauf

Mir ist ein regelmäßiger und sich wiederholender Tagesablauf wichtig, für mich persönlich, für meine eigenen Kinder und für die Eingewöhnung der Tageskinder in unseren Familienalltag. Darum versuche ich die Tage möglichst gut zu strukturieren, um Ihrem Kind ein gutes Stück Verlässlichkeit und Sicherheit mitgeben zu können. Daher arbeite ich mit:

*festen Essenszeiten 

*Spiel-, Schlaf- und Ruhezeiten

*wiederkehrenden Elementen im Tagesablauf,  wie Lieder, Sprüche, Rituale

*Einbeziehung des Jahreslaufs, wie Jahreszeiten und Feste